Augenbrauen: Die Augenbrauentransplantation

Transplantierte Augenbrauen

Transplantierte Augenbrauen

Die Augenbrauen sind bei den Menschen unterschiedlich ausgeprägt. In vielen Fällen jedoch passen sie zu der gesamten Erscheinung der jeweiligen Person. So haben oft gerade diejenigen buschige und üppige Augenbrauen, die ohnehin ein recht markantes Gesicht haben, so dass dieser Ausdruck durch die Augenbrauen nochmal unterstrichen wird. Im Gegensatz dazu haben vielfach Menschen mit weichem Gesichtsausdruck auch eher filigran wirkende Augenbrauen. So lange alles harmonisch miteinander einhergeht, ist alles in Ordnung.

Wenn die Augenbrauen zur Problemzone werden

Was aber, wenn man sich von der Natur benachteiligt sieht und das Augenbrauenvolumen so gar nicht zu der Gesamtästhetik des Gesichts passen mag? Auf diese Weise können recht skurrile Eindrücke entstehen, welche zumindest in den Augen der Betroffenen als sehr unschön empfunden werden und nicht selten zu erheblichen Komplexen führen.

Unästhetische Augenbrauen bei Frauen

Gerade Frauen behelfen sich mit allerlei kosmetischen Finessen, um den „missratenen“ Augenbrauen eine gelungene Ästhetik zu verschaffen. Allerdings sind dies zumeist nur klägliche Versuche, denn im Gesicht entgeht dem Gegenüber kaum etwas, man kann sofort ausmachen, was da zur Abhilfe unternommen wurde. Selbst „Permanent-Make-Up“ konnte sich diesbezüglich kaum als Empfehlung bewähren.

Prominentes Beispiel für Augenbrauentransplantation – Daniela Katzenberger

Am Beispiel von Daniela Katzenberger konnten viele sogar im TV sehen, wie es sich ausmacht, wenn Augenbrauen von Kosmetikern zu hoch angesetzt worden sind. Sofort ist die Natürlichkeit des Gesichts verloren und selbst das hübscheste Antlitz verliert seine Wirkung, denn der „ästhetische Makel“ nimmt alle Schönheit – die anmutige Ausstrahlung ist dahin

Die Augenbrauentransplantation (Haartransplantation der Augenbrauen), eine exzellente Alternative zu Tätowierung und kosmetischen Versuchen

Was darf man sich unter Augenbrauentransplantation vorstellen?

Grundlegend unterscheidet sich eine Augenbrauentransplantation nicht von der Vorgehensweise bei einer Haartransplantation auf dem Kopf. Auch hier werden Haare aus dem Hinterkopfbereich entnommen, um diese „umzupflanzen“ und daraus neue und gelungene Augenbrauen zu gestalten. Wichtig zu wissen: Nach einer Augenbrauentransplantation müssen die neuen Brauen regelmäßig nachgeschnitten werden.

Unbedingt auf Erfahrungen setzen und einen Experten wählen!

Im Falle der Augenbrauentransplantation (und auch bei der Wimperntransplantation) werden ausschließlich einzelne Haare verwendet und keinesfalls dicke Grafts (Haareinheiten mit 3,4 Haaren), wie vergleichsweise bei einer Haartransplantation auf dem Kopf. Hier sind Spezialisten gefragt, die sowohl das Know-How, wie auch die nötige Erfahrung mitbringen, damit Ihre Versorgung beste Ergebnisse erzielen kann. Die Fähigkeit, ästhetisch wertvolle Anordnungen zu rekonstruieren, ist entscheidend für Ihr späteres Aussehen. Vertrauen Sie daher auf Ärzte, die sich bereits einen Namen gemacht haben im Bereich Augenbrauentransplantation.