FUE Teilrasuren – auch „Streifenrasuren“ genannt

Zur Entnahme der einzelnen Spenderhaare (Grafts) wird bei der FUE Haartransplantation mittels einer feinen Hohlnadel um das einzelne Haar herum in die Haut hineingestochen. Um dies zu realisieren, wird für eine FUE-Haartransplantation eine Rasur benötigt. In Abhängigkeit von der zu entnehmenden Graftanzahl kann auch eine Vollrasur notwendig werden. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit einer FUE Teilrasur (siehe Bild unten).

fue_streifenrasur_2

Jedoch lassen sich in dem Falle (je nach Haardichte und Haarlänge) lediglich geringere Graftmengen entnehmen. Hierbei gilt die Verhältnismäßigkeit: Je höher die Haardichte und je länger die Haare, desto mehr Grafts können entnommen werden. Somit stellt dies eine Möglichkeit für jene Patienten dar, die eine FUE Haartransplantation für eher kleinere Areale wünschen und dabei die Behandlung bestmöglich verbergen möchten.