• Neuer Kooperationsarzt bei Hairforlife: Dr. Michalis Georgiou aus Nikosia, Zypern (griechischer Teil)

    Andreas Krämer und Dr. Georgiou Michalis Nikosia Zypern

    Im obigen Bild: Andreas Krämer von Hairforlife links und Dr. Michalis Georgiou rechts

    Liebe Kunden und Interessenten, ich freue mich, Ihnen einen weiteren renommierten, anerkannten Haarchirurgen im Hairforlife-Portfolio vorstellen zu können: Dr. Michalis Georgiou, Leiter und Chef-Haarchirurg der MHRC-Klinik (Michalis Hair Restoration Clinic) in Zypern/Nikosia (griechischer Teil). Dabei möchte ich auch nicht versäumen, Sie daran teilhaben zu lassen, wie es zu dieser erfreulichen Zusammenarbeit gekommen ist.

    Allem voran ist es mir aber ein großes Anliegen, ausdrücklich zu erwähnen, dass alle Hairforlife-Bestands-Kooperationspartner, die Sie ja bereits von dieser Webseite oder auch von persönlichen Hairforlife-Beratungen her kennen, nach wie vor und selbstverständlich meine größte Wertschätzung genießen und ich für diese ausgewiesenen Spezialisten im Bereich Haartransplantationen (ebenso nach wie vor) meine ganz klare Empfehlung ausspreche!

    Aber leider zwingt uns die aktuelle Gefahrenlage bei Reisen ins Ausland, aber unterdessen ja auch bereits im Inland, wie man leider den Nachrichten entnehmen musste, zu Überlegungen, wie sich diese ausgesprochen unglückliche Situation aus Sicht der Patienten überbrücken lässt. Der Sicherheit für Leib und Leben kommt natürlich in diesen heiklen Zeiten eine übergeordnete Bewandnis zu, das macht sich derzeit insbesondere in der Touristikbranche bemerkbar, betrifft aber ebenso schmerzlich den Bereich Haartransplantationen. Ausnahmslos jeder der davon betroffenen Hairforlife-Kooperationspartner unternimmt sein Allermöglichstes, um dieser Lage im Sinne der Patienten zu begegnen. Leider lassen sich jedoch nicht alle Patientenfälle damit abdecken oder möglicherweise auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, wenn sich die Lage wieder stabilisiert hat.

    Seinerzeit im Jahre 2005 besuchte ich den Haarchirurgen Dr. Michalis Georgiou, der zu jener Zeit allerdings noch als Haarchirurg im Team einer Klinik auf Zypern tätig war. Schon seit 2002 führte Dr. Georgiou Haartransplantationen durch und seit 2003 sehr erfolgreich die FUE-Technik. Wenngleich ich schon damals sehr beeindruckt war von dem hohen fachlichen Niveau dieses Haarchirurgen, verlor sich der Kontakt leider zunächst aus den Augen. Heute leitet Dr. Michalis Georgiou als Chef-Haarchirurg eine eigene Klinik (Michalis Hair Restoration Clinic) in Zypern/Nikosia (griechischer Teil) und gehört unterdessen seit vielen Jahren zu den renommierten Koryphäen seines Fachs, was ich mit großer Bewunderung aufgenommen habe. Vor dem Hintergrund, dass Dr. Georgiou in weiten Teilen eine Ausbildung durch den US-amerikanischen Arzt Dr. John Peter Cole aus Atlanta genoss, einem der erfahrensten Haarchirurgen in den Vereinigten Staaten von Amerika mit weltweiter Anerkennung, freue ich mich besonders, Dr. Michalis Georgiou als exzellenten, international anerkannten und ausgezeichneten Haarchirurgen in das Hairforlife-Portfolio aufnehmen zu dürfen.

    Erfahren sie alles über die Leistungen und das Preisniveau der MHRC-Klinik/Dr. Michalis Georgiou in Nikosia/Zypern unter http://www.hairforlife.at/dr-michalis-georgiou-nikosia-zypern/

    Falldokumentationen und Resultate ehemaliger Patienten auf deutschsprachigen Portalen

    Dr. Michalis Georgiou kann eine Vielzahl und kontinuierlich erfolgreiche Patientenfälle belegen. Die Patientenklientel kommt jedoch mehrheitlich aus nicht-deutschsprachigen Ländern, daher sind noch keine Erfolgsberichte und Resultate auf den einschlägigen deutschsprachigen Internet-Portalen zu finden.

    Zur Haartransplantation nach Zypern reisen?

    Allem voran beschäftigt in heutigen Zeiten natürlich die Frage nach der Sicherheit.

    Zypern gilt als stabil, wie es beispielsweise das Schweizer eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA im Juli 2016 unter
    https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/zypern/reisehinweise-fuerzypern.html und auch unter anderem seitens des österreichischen Bundesministeriums unter https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/zypern
    veröffentlicht wurde.

    Die Haartransplantation mit einem Urlaub verbinden?

    Wer sich einmal mit den Stränden auf Zypern beschäftigt hat, der wird möglicherweise überlegen, die geplante Haartransplantation in einen Zypern-Urlaub einzubinden. Der vorteilhaft gelegene Klinik-Standort im griechischen Teil Zyperns bietet beste Voraussetzungen dazu. Zypern gilt noch als Geheimtipp. Die Klinik liegt ganz in der Nähe der schönsten Strände, binnen 40-50 Minuten Fahrzeit können Sie bereits wieder zurück sein in Ihrem Urlaubsdomizil.

    Hier findet man noch ausgezeichnete Wasserqualität vor http://www.rp-online.de/leben/reisen/news/zypern-vorne-deutsche-qualitaet-gut-aid-1.1315666 und sehr saubere Strände.

    Unmittelbar nach einer Haartransplantation sollte man sich etwas vorsehen und den Kopf möglichst nicht ungeschützt der prallen Sonne aussetzen, um keinen Sonnenbrand davon zu tragen. Die transplantierten Kopfhautstellen sind noch sehr empfindlich, die Rötungen könnten sich dadurch verschlimmern und langsamer abheilen. Aber geschützt mittels beispielsweise leichtem Cappy oder Bandana und mit etwas Vorsicht steht einem wohlverdienten Strandurlaub anschließend an eine Eigenhaarverpflanzung grundlegend nichts im Wege. Genießen Sie die herrliche Gegend mit allen Annehmlichkeiten, so dass die Anspannung rund um die Haartransplantation schnell der Vorfreude auf die neuen Haare weichen kann.

    Abschließend wünsche ich allen Interessenten, Hairforlife-Kunden und ebenso allen Hairforlife-Kooperationspartnern alles erdenklich Gute!

    Herzlichst,
    Ihr Andreas Krämer

    Leave a reply →