<FAQ Haartransplantation: Was sollte ich vor meiner anstehenden Eigenhaarverpflanzung beachten?

Was sollte ich vor meiner anstehenden Eigenhaarverpflanzung beachten?

Wenn die Zeit gekommen ist und Ihre Haartransplantation (Eigenhaarverpflanzung) unmittelbar bevorsteht, sollten Sie einige Dinge beherzigen:

  • Bitte verzichten Sie ab etwa 4-5 Tage vor dem Behandlungstermin auf jeglichen Alkoholkonsum und am Operationstage bitte auch auf Kaffee
  • Gönnen Sie sich ausreichende Ruhephasen und gehen Sie daher früh zu Bett, um die Behandlung ausgeruht antreten zu können
  • Ab 7 Tagen vor der Operation verzichten Sie bitte auf Nahrungsergänzungsmittel und/oder Trink-Vitamine, in welchen Vitamin B und/oder E enthalten ist
  • Tragen Sie bequeme Kleidung am Behandlungstag. Zum Beispiel ein Hemd, so dass die Oberbekleidung zum An-/Ausziehen nicht über den Kopf gezogen werden muss
  • Alle Schmerzmittel/Medikamente, welche Acetylsalicylsäure enthalten, dürfen ab 10 Tagen vor der Behandlung nicht mehr konsumiert werden. Gleiches gilt auch für jegliche Art von Aufputsch- und/oder Betäubungsmittel
  • Haben Sie regelmäßig ärztlich verordnete Medikamente einzunehmen, dann informieren Sie Ihren Haarchirurgen bitte unbedingt im Voraus darüber
  • Wurden Ihnen Medikamente gegen Blutgerinnungsstörungen verordnet (Cumarin-haltig/z.B. Marcumar), so muss auch das vor der Behandlung bekannt gegeben und Rücksprache mit Ihrem behandelnden Hausarzt gehalten werden
  • Verwenden Sie minoxidilhaltige Mittel gegen Haarausfall (Regaine, Regain, Rogaine, Lipoxidil), dann setzen Sie mit dieser Behandlung bitte ab 7 Tagen vor der Haartransplantation aus
  • Mittel gegen Haarausfall, welche auf dem Arzneistoff Finasterid basieren (Propecia, Proscar), dürfen durchgehend eingenommen werden