Haartransplantation der Geheimratsecken

Die klassischen Geheimratsecken

Die klassischen Geheimratsecken

Geheimratsecken mit Hilfe einer Haartransplantation auffüllen und dauerhaft beseitigen – so funktioniert´s!

Die ersten Anzeichen bei Vorliegen eines androgenetischen Haarausfall-Musters sind sehr oft fortschreitende Geheimratsecken. Diese beschreiben das Gebiet oberhalb der Schläfen bis teils recht weit in Richtung Oberkopf ausgedünnte oder gar kahle Kopfbereiche. In wie weit sich ein Betroffener unwohl fühlt, hängt ganz vom individuellen Einzelfall ab. Manche Männer sehen sich durchaus in der männlichen Ausstrahlung bestätigt. Allerdings sind es auch erheblich viele Männer, die ihre fortschreitenden Ecken als ästhetisch unschön und belastend empfinden und gerne Ihre Geheimratsecken mit einer Haartransplantation auffüllen und dauerhaft beseitigen möchten.

Mittel und Tinkturen bei Haarausfall und Geheimratsecken

Wohl jeder, der TV-Werbesendungen sieht, im Internet schaut oder auch eine Apotheke betritt, wird irgendwo schon Mittel und Tinkturen gegen Haarausfall angeboten bekommen haben – der Markt ist reichlich ausgestattet. Die Wirksamkeiten konnten bis dato jedoch nicht überzeugen, die Enttäuschung ist groß, es ist oft sehr viel Geld in diese Versuche geflossen und der Erfolg blieb in der Regel aus. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel „Haarausfall stoppen und beheben durch Arzneimittel“.

Haartransplantation der Geheimratsecken

Beispiel 1 einer Geheimratsecken Beseitigung durch Haartransplantation

Links vor und rechts nach der Geheimratsecken Haartransplantation

Dank der modernen Techniken und jahrelanger Erfahrungen im Bereich Schönheitschirurgie / Haarchirurgie braucht sich heutzutage niemand mehr schweren Herzens abfinden, denn Hilfe wird mittels einer Haartransplantation geboten!

Beispiel 2 einer Geheimratsecken Auffüllung durch Haarverpflanzung

1 Jahr Resultat nach einer Haartransplantation der Geheimratsecken und Haarlinie

Zuverlässig und langlebig konnten kahle Kopfareale und Geheimratsecken bislang lediglich durch Haartransplantation versorgt werden.

Zum „Auffüllen“ der Ecken wird ein erfahrener, renommierter Arzt verschiedene Kriterien mit einbeziehen: Die geeignete Wahl des Durchführungsverfahrens, eine Haarlinie, die sowohl dem Typ, wie auch dem Patientengeschmack Sorge trägt und ebenso eine Haardichte, die einen ausgesprochen ästhetischen Gesamteindruck als Ergebnis erwarten lässt. Auch hier ist anzuraten, keine voreiligen Schritte zu unternehmen und bei der Wahl zur Durchführung der Haarverpflanzung auf Fachkompetenz und eingehende Erfahrungen zu setzen.

Kosten und Preise für eine Haartransplantation der Geheimratsecken

Welche Kosten fallen an, um die Geheimratsecken erfolgreich zu beseitigen?

Letztendlich hängen die Kosten und Preise für die Haartransplantation der Geheimratsecken neben der jeweiligen Technik (ob > FUE Einzel-Haartransplantation, oder ob > FUT – Streifen Haartransplantation) und der jeweiligen Klinik, auch von der nötigen Graftanzahl ab und die Graftanzahl ist unter anderem von folgenden Punkten abhängig:

  • Welche Ziele habe ich mir gesetzt?
  • Wie hoch/tief soll meine neue Haarlinie angelegt sein?
  • Wie groß ist die Fläche, die neue Haare erhalten soll?
  • Welche Dichte soll erreicht werden?

Die genaue Anzahl der Grafts, welche „umverpflanzt“ werden sollen, hängt zudem ab:

  • Von den Eigenschaften des Donorhaares (Haarkranz). Sprich von der Dichte des “Haarkranzes”, dem Haarschaftdurchmesser, der Haarfarbe (dem Kontrast zwischen Kopfhaut und Haar) und ob lockiges, welliges oder glattes Haar vorliegt.

Haartransplantation der Geheimratsecken und Grobeinschätzung der benötigten Graftanzahl

Berücksichtigen Sie jedoch, dass dieses Schema nur zur ersten groben Orientierung dient. Für eine ausführlichere Einschätzung und Beratung kontaktieren Sie gerne Hairforlife und lesen Sie hier einige Infos/Hinweise bezüglich einer Haartransplantation Online Beratung von Hairforlife.

Geheimratsecken Haartransplantation bei Norwood scale II und IIa:

nw2nw2a

Grafteinschätzung einer Geheimratsecken Haartransplantation bei NW II und IIa Situationen

Mögliche Graft-Anzahl: 1500

FUE (FUE & FUI) 3750 Euro – 7500 Euro abhängig von Land und Arzt

FUT (Streifen & FUI) 2250 Euro – 5250 Euro abhängig von Land und Arzt

Geheimratsecken-Beseitigung durch eine Haartransplantation bei Norwood scale III , IIIa und III Vertex :

NWIII_ IIIa_III Vertex

Grafteinschätzung einer Geheimratsecken Haartransplantation bei NWIII_ IIIa_III Vertex Situationen

Mögliche Graft-Anzahl: 2250 – 3000

FUE (FUE & FUI)  5625 Euro – 15000 Euro abhängig von Land und Arzt

FUT (Streifen & FUI) 4050 Euro – 10.500 Euro abhängig von Land und Arzt

Mehr zu Kosten und Preise von Haartransplantation lesen Sie hier > Haartransplantation Kosten und Preise

Geheimratsecken Haartransplantation und die Risiken: Beispiel einer misslungenen Op der Ecken mit Reparatur

Haartransplantation Geheimratsecken Risiko unnatürliche Haarlinie

Im obigen Bild oben ein misslungenes Resultat mit falscher Wuchsrichtung und dickeren Grafts und darunter das Resultat der Repair-Haartransplantation, erzielt durch die Hairlineclinic.

Die Risiken liegen darin, dass von einem nicht auf Haartransplantation spezialisierten und mit Haartransplantation unerfahrenen Arzt die neuen Haare in eine falsche Wuchsrichtung verpflanzt, oder das in vorderster Front dickere Grafts, sogenannte follikuläre Einheiten mit 3 und 4 Haaren transplantiert werden und es dadurch zu massiven unnatürlichen Resultaten kommt, mehr dazu auch unter Haartransplantation und die Risiken.

Geheimratsecken Haartransplantation und 4 weitere gelungene Resultatsbeispiele

1943 Grafts in die Geheimratsecken mit einer FUE Haartransplantation durch Dr. Patrick Mwamba:

Eine FUE Geheimratsecken Haartransplantation mit 1906 Grafts durch Dr. Bijan Feriduni:

1200 Grafts in die Geheimratsecken durch eine FUE Haartransplantation von Dr. Lars Heitmann:

1800 Grafts in die Geheimratsecken von der Hairlineclinic in Ankara/Türkei:

Lesen Sie im folgenden Kapitel über das Risiko bei Haartransplantationen.