• Haartransplantations-Wundertüte Billig-Discounter: Donor-Wiederauffüllung nach verpfuschter FUE-Entnahme mit Mottenfraß-Optik

    Wie hier auf Hairforlife bereits in den folgenden Artikel „Unansehnlicher Haarkranz nach verpfuschter Eigenhaarverpflanzung und anschliessender Micro-Pigmentation“ und „Traurig! Weiteres Opfer der Billig-Haartransplantations-Discounter“ geschrieben, steigt die Anzahl an nötigen Korrektur-Haartransplantationen stark an. Dies sind die logischen Folgen der massiven Zunahme von Billig-Haartransplantationsanbieter bei FUE Haartransplantationen von 4000 Grafts für 2000 Grafts inklusive Flug etc. meist in der Türkei Istanbul, durch aggressive Werbung auf Youtube und Co.

    Durch zu schnelle Entnahme von 4000 – 5000 Grafts in 3-4 Stunden Entnahme an einem Tag, Nutzung von nicht geeigneten FUE Mikromotoren/Entnahmeinstrumenten plus ggf. prozentual zu viel entnommen Grafts auf einer gewissen Fläche kann einen Haarkranz schnell offensichtlich dezimiert und sehr unansehnlich sein, was die Betroffenen psychologisch oft sehr belastet.

    Limitierte Korrektur-Möglichkeiten: Letzte Hilfe für eine optische Verbesserung nach verpfuschter FUE Haartransplantation und einem dezimierten FUE Donor mit Mottenfraß-Optik

    Leider sind die Korrektur-Möglichkeiten nach einer verpfuschten FUE Haartransplantation und dezimierten Donor mit Mottenfraß-Optik limitiert.

    Um einen dezimierten Donor optisch zu verbessern kann eine Kopfhaut-Pigmentierung durchgeführt werden, oder aber eine Donor-Wiederauffüllung mit FUE wie z.B. durch die HLC Hairlineclinic in Ankara wie siehe folgende Bilder:

     

     

    Es ist der Versuch den Haarkranz optisch zu homogenisieren. Es werden mit FUE vorsichtig und gut verteilt weitere Haare in noch dichten Gebieten entnommen und auf die unschönen haarlosen Stellen umverpflanzt.

    Es muss jedoch jedem bewusst sein, dass ggf. die Anwuchsrate schlechter ausfällt, aufgrund von vorliegendem Narbengewebe durch die zuvor durchgeführte misslungene FUE Entnahme, mit ggw. deutlich weniger guter Durchblutung.

    Haartransplantations-Wundertüte Billig-Discounter: Es treten plötzlich unbekannte Ärzte auf und wichtige OP Schritte werden an ungeschultes Personal delegiert

    Es ist nur zu verständlich das sich bei einem so teuren Eingriff wie einer Haartransplantation jeder gerne einige tausend an Euro einspart, wie z.B. mit einem Billig-Discounter in der Türkei Istanbul.

    Es muss einem jedoch bewusst sein, dass man in vielen Fällen deutlich höhere Risiken eingeht und sich eine Art „Haartransplantations-Wundertüte“ einkauft, ohne zu Wissen was vor Ort wirklich vor sich gehen wird.

    Patienten befinden sich vor Ort schlagartig und trotz anderer Versprechungen in einer neuen Situation. Es treten vielfach plötzlich unbekannte Ärzte auf, die zuvor nicht erwähnt wurden und es werden oftmals Tätigkeitsfelder an unzureichend geschultes Personal delegiert. Nicht selten wird davon berichtet, dass der Arzt, bei welchem man die Behandlung gebucht hat, kaum oder sogar gar nicht während der Behandlung zugegen war.

    Massenabfertigung: FUE Haartransplantation mit zu schneller Entnahme, Nutzung nicht geeigneter Entnahmeinstrumente, mangelndes Know How

    Neben der Delegierung von wichtigen Op-Schritten an ungeschultes Personal und das ggf. der gebuchte Arzt nicht mal bei der Op zugegen war, arbeiten zudem die allerwenigstens der sogenannten „Billig-Anbieter“ mit durchgängig guter Qualität und handelt es sich vielmals im Gesamten um reine Massenabfertigung.

    Es sind Punkte wie eine zu schnelle Entnahme der Grafts, Nutzung nicht geeigneter FUE Mikromotoren/Entnahmeinstrumenten, mangelndes Know How was Entnahme und Einsetzung angeht, was zu sehr unschönen Resultaten und dezimierten Haarkränzen/Donorgebieten führen kann.

    Das Dilemma: Korrektur-Haartransplantationen bei renommierten Haarchirurgen oftmals teurer als der eigentlich Eingriff beim Billig-Discounter

    Daher komme ich auch an dieser Stelle nicht umhin, Ihnen noch einmal sehr ans Herz zu legen, bei der Wahl eines geeigneten Haarchirurgen sehr umsichtig zu sein und sich gründlich zu informieren!

    Denn: Eine erst mal sehr günstig wirkende Haartransplantation kann teuer und vor allem sehr frustrierend werden, wenn Korrektur-Eingriffe notwendig werden, sofern diese überhaupt noch möglich sind!

    Das erforderliche Geld für Korrekturoperationen bei renommierten Haarchirurgen, die in aller Regel wesentlich teurer sind als der „entstellende“ Ersteingriff, haben viele Patienten jedoch nicht zur Verfügung (wer hat schon eine vollkommen misslungene Haartransplantation einkalkuliert?) und somit befindet man sich plötzlich in einem finanziellen Dilemma!

    Ein Rechtsanwalt für Medizin: Mögliche Schadensatz – und Schmerzensgeld-Forderungen

    Je nach Situation und in welchem Land der Operateur seinen Geschäftssitz hat, kann man ggf. mit Hilfe eines spezialisierten Rechts-Anwalt für Medizinrecht Schadensatz und Schmerzensgeld erlangen (wie es Marcel S oder dem Patient F gelungen ist), um sich den Korrektur-Eingriff zu finanzieren, aber auch dies ist längst nicht immer möglich.

    Ausreichende Recherche vor einer Haartransplantation und unnötige Korrektur-Eingriffe, zusätzliche Kosten, Ärger, Enttäuschung und verlorene Zeit vermeiden

    Von daher kann ich hier nur noch mal wiederholend allen Patienten ans Herz legen bei der Wahl eines geeigneten Haarchirurgen sehr umsichtig zu sein und sich damit möglichst unnötige Korrektur-Eingriffe, Ärger, Frustration, Enttäuschung und auch verlorene Zeit zu ersparen.

    Nehmen Sie sich die nötige Zeit, informieren Sie sich gründlich und wählen Ihren Haarchirurgen möglichst mit Umsicht!

    Herzlichst,

    Ihr Andreas Krämer

    Leave a reply →